100 Jahre Rote Hilfe – ein kurzer historischer Blick auf die Region

Nachdem schwer bewaffnete Polizeieinheiten den Mitteldeutschen Aufstand im März 1921 mit blutigen Massakern beendet hatten und erneut tausende Aktivist*innen zu hohen Haftstrafen verurteilt wurden, war eine besser organisierte Solidaritätsarbeit notwendig, da neben den Familien und Gefangenen auch die vor Verfolgung Geflüchteten versorgt werden mussten. Es war die Geburtsstunde der Rote-Hilfe-Komitees, gefördert durch den Aufruf der KPD, aus denen nach kurzzeitigem Verbot die Rote Hilfe Deutschland (RHD) entstehen sollte. In zunächst sechs Großregionen organisiert war für den Raum Berlin-Brandenburg die aus Berlin geleitete Region Ost zuständig, die außer nach Berlin-Brandenburg die Kontakte in die Lausitz, nach Pommern, Ostpreußen, Danzig, Schlesien und Oberschlesien halten musste. Neben bei sollten lokale Ortsgruppen entstehen. Es folgten Umstrukturierungen auf regionaler Ebene mit zahlreichen neu entstandenen Bezirkskomitees ab 1922.

Als sich die politische Lage in Deutschland ab 1923 zuspitzte wurde im Rahmen des Ausnahmezustandes die KPD samt ihrer Nebenorganisationen zum 20. November 1923 verboten, so auch die Rote Hilfe, obwohl sie sich immer als parteiunabhängig sehen wollte. Im Untergrund lief die Arbeit jedoch weiter. Nach der Aufhebung des Verbots im Frühjahr 1924 konnten sich die Strukturen der Komitees wieder neu entfalten und es begann eine Neustrukturierung der Organisation. Aus den RH-Komitees entstand nun im Laufe des Jahres die RHD. Eine erste Bezirkskonferenz der Roten Hilfe Berlin-Brandenburg konnte im September 1925 durchgeführt werden. Im Oktober 1926 gab es in den Ortsgruppen Potsdam 115 Mitglieder und in Nowawes 239 Mitglieder. Dazu gab es Ortsgruppen in den umliegenden Gemeinden wie Alt Drewitz, Glindow, Stahnsdorf (30 Mitglieder) oder Teltow (70 Mitglieder) und Trebbin (34 Mitglieder).

Zur geschichtlichen Entwicklung hat die Rote Hilfe in Kooperation mit dem Hans-Litten-Archiv eine Broschüre herausgegeben, die sich online angesehen werden kann. Unsere Solidarität ist und bleibt eine Waffe – nun bereits ein Jahrhundert lang, werdet auch ihr Teil der solidarischen Bewegung!

Rote Hilfe OG Potsdam, April 2021

Broschüre: https://rote-hilfe.de/77-news/1132-100-jahre-rote-hilfe-komitees-broschuere-erschienen

Schreib einen Kommentar